Himberg rattert über Hainburg

Captain Niernberger mit Doppelpack!


hainburg.jpg-SC Himberg

Der SC Himberg nimmt die erste Hürde bravourös und startet mit einem 5:1-Erfolg in die Meisterschaft.  "Das war ein perfekter Start in die Saison für uns. Besser kann man es sich nicht wünschen", so Himbergs sportlicher Leiter Karl Latzl.

Dabei gingen die Gäste durch ein Kopftor von Ivan Buchel sogar in Führung, den Thorsten Semler im Gegenzug egalisierte. "Danach ging es hin und her", so Latzl. Elfer-Alarm hier, Elfer-Alarm da, ehe ein Schweigler-Weitschuss zum 2:1 einschlug. "Danach lag aber das 2:2 in der Luft", so Hainburgs Obmann Thomas Graf. Drei Minuten vor dem Ende erzielte Manuel Niernberger die Entscheidung. "Dann haben wir die Ordnung verloren und uns aufgegeben. Der Sieg ist dann zu hoch ausgefallen", so Graf. Markus Hösel und Manuel Niernberger fixierten den 5:1-Erfolg.

 

 

Himberg - Hainburg 5:1 (1:1)


Freitag, 11. August 2017, Himberg, 150 Zuseher, SR Christian Snopek

Tore:
0:1 Ivan Buchel (7.)
1:1 Thorsten Semler (8.)
2:1 Christian Schweigler (64.)
3:1 Manuel Niernberger (87.)
4:1 Markus Hösel (88.)
5:1 Manuel Niernberger (93.)

Himberg: T. Pemmer - A. Starics (67. M. Hösel) - C. Schweigler - C. Klaushofer - M. Niernberger - T. Semler (89. M. Molnar) - H. Zeiner, M. Zeiner (77. A. Özcan) - R. Fickert - L. Foller - J. Schlögl; C. Köstinger, B. Koch
Trainer: Robert Fischer

Hainburg: M. Schneider - S. Rüttgers, M. Bauer, A. Michelik, L. Olsinsky (56. F. Thome) - M. Meran - F. Feichtinger - I. Buchel - N. Gfrerer - M. Ondrik, M. Fiampolis; R. Skrip, M. Sert
Trainer: Christian Schiegl

Karten:
Gelb: Richard Fickert (33., Foul) bzw. Sascha Rüttgers (60., Foul), Ivan Buchel (95., Unsportl.)